50. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung – Vortrag am 14.5.2019 um 19.30 Uhr

Der Soroptimisten Club Ingelheim, die ihre Treffen monatlich in unserem Haus abhalten, lädt unsere Mitglieder zu einem sehr interessanten Vortrag ein.
Am Dienstag, 14.5.19 um 19.30 Uhr, Haus Burggarten (Anmeldung: s_carstens@icloud.com):

„Von Neil Armstrong bis Harrison Schmitt – die Apollo Mondlandemissionen“

Im Juli 2019 feiern Raumfahrtenthusiasten auf der ganzen Welt den 50. Jahrestag der ersten bemannten Mondlandung. Sie ist nicht nur ein bisher einzigartiger Erfolg amerikanischen Pioniergeistes und todesmutiger Astronauten. Sie ist auch einem Team deutscher Raketeningenieure zu verdanken, die nach dem 2. Weltkrieg mit Wernher von Braun in die USA kamen und mit ihrer Saturn-V-Rakete Kennedys tollkühne Vision von der Landung auf dem Mond zu einem überwältigenden Erfolg machten. Der Vortrag wirft einen Blick hinter die Kulissen: Wie war es möglich, in nur acht Jahren mit einem Minimum an Erfahrung eine Rakete zu bauen, die neun Mal erfolgreich zum Mond flog? Welche Schwierigkeiten und Rückschläge musste das German Rocket Team überwinden? Wie erlebten sie den Wettlauf mit den Sowjets? Atemberaubende Pionierleistungen, haarsträubende Notlösungen und eine heute kaum noch vorstellbare Risikobereitschaft prägten die Raumfahrt der Apollojahre. Was war das Erfolgsgeheimnis? Was waren die Besonderheiten der verschiedenen Apollo-Missionen? Und wie veränderte das Apollo-Programm die Welt? Es spricht die Fernsehjournalistin und Buchautorin Hildegard Werth.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.